Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Kanadier Erik Guay (33) wird nicht an den Anfang Februar beginnenden Weltmeisterschaften in Beaver Creek teilnehmen.

Der Abfahrtsweltmeister von 2011 hat sich zwar von seiner Operation am linken Knie im letzten Juni soweit erholt, dass er wieder auf den Ski trainieren kann. Doch für ein Comeback in den Weltcup-Abfahrten von Wengen oder Kitzbühel ist Guay noch nicht bereit.

"Um an der WM zu starten, hätte Erik zumindest in Kitzbühel fahren müssen. Doch die Zeit bis dahin ist zu kurz", erklärte Kanadas Alpin-Direktor Martin Rufener. Der Berner stellt ein Comeback seines Schützlings in Saalbach-Hinterglemm (Ö) in Aussicht, wo nach den Titelkämpfen die erste Abfahrt stattfinden wird. "Er wird im idealen Fall nach der WM einsteigen. Doch es gilt nichts zu überstürzen, denn die Zielsetzung ist, dass Erik noch drei Jahre bis zu den Winterspielen 2018 auf Topniveau weiterfahren kann", so Rufener.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS