Navigation

Ermutigende Tests mit Aids-Impfung - Internationale Tagung in Paris

Dieser Inhalt wurde am 19. Oktober 2009 - 07:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Paris - Nach einem ersten ermutigenden Test mit einer Aids-Impfung tagen in Paris mehr als 1000 Wissenschaftler, Geldgeber und Entscheidungsträger aus aller Welt. Bis Donnerstag wollen die Forscher den jüngst erfolgten Impftest in Thailand genauer erläutern.
Ebenso wollen sie der Frage nachgehen, weshalb frühere Impfversuche gegen die Immunschwächekrankheit scheiterten. Die Fachtagung wird von der französischen Aidsforschungsstelle und dem Global HIV Vaccine Enterprise ausgerichtet, dem die wichtigsten Forschungsstellen weltweit angehören.
Der Impfstoff bei dem Massentest in Thailand hatte die Gefahr einer Ansteckung mit dem HI-Virus erstmals deutlich gesenkt, nämlich um ein Drittel. Fachleute bewerteten die Studie als Erfolg. Eine Zulassung des Impfstoffes liegt aber noch in weiter Ferne.
Die positiven Resultate hatten selbst Aids-Forscher verblüfft, denn dem Impfstoff war wenig Kredit eingeräumt worden. Die Impfung bestand aus zwei verschiedenen Impfstoffen, die in früheren Tests alleine keine Wirkung gegen Infektionen mit dem HI-Virus erzielt hatten. An der Studie nahmen über 16'000 Freiwillige teil.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?