Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Deutsche Alexander Zverev scheidet an einem Grand-Slam-Turnier erneut frühzeitig aus. Novak Djokovic und Dominic Thiem qualifizieren sich am Australian Open souverän für die Achtelfinals.

Der 20-jährige Zverev verlor das Duell der beiden Youngsters gegen den ein Jahr älteren Südkoreaner Chung Hyeon 7:5, 6:7 (3:7), 6:2, 3:6, 0:6. Der Aufsteiger der letzten Saison und derzeitige Weltranglisten-Vierte scheiterte damit einmal mehr frühzeitig. Noch nie kam Zverev an einem Major-Turnier über die Achtelfinals hinaus.

Der 21-jährige Chung hingegen qualifizierte sich erstmals an einem Major-Turnier für die zweite Woche. In den Achtelfinals trifft er, der bereits Mischa Zverev ausgeschaltet hat, am Montag auf Novak Djokovic.

Djokovic leicht angeschlagen

Der sechsfache Champion Djokovic setzte sein erfolgreiches Comeback im Melbourne Park fort. Der 30-jährige Serbe qualifizierte sich dank einem 6:2, 6:3, 6:3 gegen den Spanier Albert Ramos-Viñolas (ATP 22) für die nächste Runde. Djokovic zog sich während der Partie eine leichte Verletzung zu. Zweimal musste er den Arzt rufen und sich am linken Oberschenkel und am Gesäss behandeln lassen. "Zum Glück habe ich einen Tag Pause, um mich zu erholen", sagte der Serbe.

Wie Djokovic erreichte auch Dominic Thiem (ATP 5) souverän die nächste Runde. Der Österreicher setzte sich gegen den Franzosen Adrian Mannarino klar in drei Sätzen durch. Ebenfalls in den Achtelfinals stehen Fabio Fognini, Marton Fucsovics, Tomas Berdych und Tennys Sandgren, der Bezwinger von Stan Wawrinka. Der Amerikaner siegte gegen den Deutschen Maximilian Marterer in vier Sätzen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS