Navigation

Erneuter Bombenanschlag in Pakistan fordert wieder viele Opfer

Dieser Inhalt wurde am 16. Oktober 2009 - 10:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Lahore - Nach der Anschlagsserie in der pakistanischen Millionenstadt Lahore haben die Sicherheitskräfte dutzende Verdächtige festgenommen. Sie seien bei Razzien in Armenvierteln und in überwiegend von Afghanen bewohnten Stadtteilen in Gewahrsam genommen worden.
Dies sagte ein hoher Polizeibeamter der Nachrichtenagentur AFP. Die Verdächtigen würden nun verhört. Zudem werde versucht, die Identität der getöteten Angreifer zu ermitteln.
Schwerbewaffnete Angreifer hatten in Lahore, der Hauptstadt der zentralpakistanischen Provinz Punjab, drei Polizeieinrichtungen angegriffen und sich zum Teil stundenlange Gefechte mit Sicherheitskräften geliefert. Dabei wurden 16 Polizisten, drei Zivilisten und neun Angreifer getötet.
Bei Anschlägen im Nordwesten des Landes wurden am gleichen Tag mindestens zwölf Menschen getötet, darunter drei Polizisten. In den vergangenen zwölf Tagen wurde Pakistan fast täglich von schweren Anschlägen und Angriffen erschüttert, mehr als 160 Menschen wurden getötet. Die Angreifer nahmen vor allem Einrichtungen von Polizei und Militär ins Visier.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?