Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zum zweiten Mal nach 2013 gewinnt die für Portugal reitende Brasilianerin Luciana Diniz mit Fit for Fun den mit 330'000 Franken dotierten Grossen Preis am CSI Basel.

Nach ihrem Triumph mit Lennox vor zwei Jahren doppelte Diniz nach und verwies den überraschenden Brasilianer Marion Modolo Zanotelli und den schottischen Weltranglisten-Ersten Scott Brash auf die Ehrenplätze.

Als beste Einheimische vermochte sich die 35-jährige Urnerin Claudia Gisler als Achte auf dem Holsteiner Cordel zu klassieren. Gisler blieb fehlerlos, verzeichnete aber im ersten Umgang einen minimen Zeitfehler.

CSI Basel. Grand Prix (2 Umgänge und Stechen, Dotation 330'000 Fr): 1. Luciana Diniz (Por), Fit for Fun, 0/29,20. 2. Marion Modolo Zanotelli (Br), Extra van Essense, 0/29,88. 3. Scott Brash (Gb), Hello Sanctos, 0/30,45, alle im Stechen. Ferner: 8. Claudia Gisler (Sz), Cordel, 1 Punkt nach zwei Runden. 14. Steve Guerdat (Sz), Concetto Son, 5 Punkte/66,38. 15. Werner Muff (Sz), Pollendr, 5/66,76.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS