Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Erste Fährverbindung seit 28 Jahren zwischen Sri Lanka und Indien

Sri Lanka und Indien haben nach seit fast drei Jahrzehnten Unterbrechung den Fährverkehr zwischen beiden Ländern wieder aufgenommen. Die Fähre "Scotia Prince" mit 200 Passagieren an Bord machte am Dienstag im Hafen der srilankischen Hauptstadt Colombo fest, wie die Hafenbehörde mitteilte.

Sie war einige Stunden zuvor im südindischen Tuticorin gestartet. Der indische Betreiber der Fähre will die Verbindung jetzt zwei Mal pro Woche anbieten. Sri Lankas Regierung plant zudem den Einsatz einer weiteren Fähre.

Der Fährverkehr zwischen Sri Lanka und Indien war 1983 vor dem Hintergrund der blutigen Auseinandersetzung zwischen der srilankischen Armee und Tamilenrebellen eingestellt worden. Der Konflikt endete im Mai 2009 mit der Aufgabe der Rebellen, die für einen unabhängigen Tamilenstaat gekämpft hatten.

Dennoch gibt es wegen des Konflikts weiter auch Spannungen im Verhältnis zwischen Indien und Sri Lanka. Der indische Bundesstaat Tamil Nadu, in dem Tamilen leben, forderte von Neu Delhi wegen tausender getöteter Zivilisten in dem Konflikt Wirtschaftssanktionen gegen Sri Lanka.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.