Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Vier Monate vor der Oscar-Verleihung sind in Hollywood die ersten Filmpreise vergeben worden. Carey Mulligan wurde bei den Hollywood Film Awards am Sonntagabend (Ortszeit) für ihre Rolle in dem Drama "Suffragette" zur besten Schauspielerin gekürt.

Will Smith gewann in Beverly Hills mit dem Arzt-Drama "Concussion" den Darstellerpreis. Der britische Regisseur und Produzent Ridley Scott holte mit dem Science-Fiction-Drama "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" die Produzenten-Auszeichnung.

Der Regie-Preis ging an Oscar-Preisträger Tom Hooper für das Transsexuellen-Drama "The Danish Girl". Dieser Film brachte der schwedischen Schauspielerin Alicia Vikander die Trophäe für die beste Durchbruchs-Rolle ein.

Anders als beim Oscar oder den Golden Globes gibt es keine Nominierten, die im Wettbewerb gegeneinander antreten. Die Preisträger werden von einer kleinen Gruppe von Filmschaffenden ausgewählt. Die zum 19. Mal ausgetragene Gala sieht sich als Hollywoods Auftaktveranstaltung für die Trophäen-Saison.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS