Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Der Franzose John Gadret sorgt in der 11. Etappe des Giro d'Italia für den ersten französischen Etappensieg in diesem Jahr. Alberto Contador verbleibt in Rosa.
Gadret sicherte sich in Castelfidardo den Erfolg im letzten Anstieg zum Ziel mit einem Antritt aus dem Feld. Der Franzose schob sich so knapp 300 m vor Schluss noch vorbei am Spanier Daniel Moreno, der einer ursprünglich elf Fahrer umfassenden Fluchtgruppe angehörte und auf dem letzten Kilometer wie der sichere Sieger wirkte.
Im Gesamtklassement ergaben sich an der Spitze nur geringfügige Veränderungen. Alberto Contador verteidigte seine Führung mit Erfolg. Der Spanier liegt weiter 59 Sekunden vor dem Weissrussen Konstantin Siwzow. Neu Dritter ist nun der Italiener Vincenzo Nibali. Der bisher drittklassierte Franzose Christophe Le Mevel fiel auf Platz 4 zurück. Le Mevels Angriffsgeist wurde nicht belohnt. Zusammen mit Moreno hatte er in der elfköpfigen Fluchtgruppe gesteckt, die knapp 80 km vor dem Ziel ausgerissen war. Zwischenzeitlich durfte sich Le Mevel gar als virtueller Leader fühlen.
Moreno setzte sich 30 km vor dem Ziel der äusserst coupierten Etappe, einem ständigen Auf und Ab, erfolgreich von seinen Ausreisser-Kollegen ab. Später schloss zwischenzeitlich der Litauer Ignatas Konovalovas zum Spanier auf, doch im letzten Aufstieg zum Ziel verblieb nur noch Moreno vor dem nachrückenden Feld, das aber letztlich auch noch den letzten Ausreisser stellte.
Eine gute Leistung zeigte der Luzerner Mathias Frank, der unmittelbar vor Moreno mit elf Sekunden Rückstand als bester Schweizer auf den 20. Platz fuhr.
Am Donnerstag steht noch einmal eine Flachetappe für die Sprinter auf dem Programm, ehe es dann in die Berge geht. Am Freitag folgt die erste von drei sehr schweren Teilstücken, das Ziel liegt in Österreich auf dem Grossglockner.
94. Giro d'Italia. 11. Etappe, Tortoreto Lido - Castelfidardo (144 km): 1. John Gadret (Fr). 2. Joaquin Rodriguez (Sp). 3. Giovanni Visconti (It). 4. José Serpa (Kol). 5. Alberto Contador (Sp). 6. Roman Kreuziger (Tsch). Ferner: 10. Vincenzo Nibali (It). 16. Konstantin Siwzow (WRuss), alle gleiche Zeit. 20. Mathias Frank (Sz) 0:11. - Gesamtklassement: 1. Contador. 2. Siwzow 0:59. 3. Nibali 1:21. 4. Christophe Le Mevel (Fr) 1:28.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS