Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Erster Lichtblick für Tim Hug

Der Nordisch-Kombinierer Tim Hug darf vom Weltcup-Wochenende in Lillehammer einen Funken Hoffnung mitnehmen. Nach den Rängen 30, 29 und 29 wird er im vierten Wettkampf der Saison 19.

Nach dem 29. Platz vom Samstag verbesserte sich der 29-jährige Solothurner in der Revanche um zehn Ränge. Die Steigerung verdankte er seiner Sprungleistung, dank der er an 11. Stelle in den 10-km-Langlauf starten konnte. In der Loipe verpasste er es, sich weiter nach vorne zu arbeiten. Vielmehr verlor er über eine Minute auf die Besten und acht Ränge im Schlussklassement.

Die Deutschen dominieren die Nordische Kombination dank guten Einzelathleten, aber auch mannschaftlich nach Belieben. Nachdem Johannes Rydzek beide Wettbewerbe zum Saisonstart in Kuusamo gewonnen hatte, machte es ihm Eric Frenzel in Lillehammer gleich. Am Samstag belegten die Deutschen die ersten drei Plätze, am Sonntag fuhren sie einen doppelten Erfolg ein und brachten vier unter die besten fünf.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.