Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am (morgigen) Donnerstag wird im Literaturhaus Basel der allererste Schweizer Literaturautomat eingeweiht. Aus einem ausgedienten Zigarettenautomaten lassen sich fünf "Marken" Texte - jeden Monat neue - ziehen. Im Angebot für Mai ist unter anderen Pedro Lenz.

Lenz musste seine Teilnahme an der Automaten-Vernissage absagen, bedauerte Literaturhaus-Intendantin Katrin Eckert gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Stargast ist nun der Basler Hip-Hopper Black Tiger. Ausser im Literaturhaus steht künftig auch im Unternehmen Mitte in Basel ein Literaturautomat.

Die Idee "Kultur statt Kippe" stammt ursprünglich aus Deutschland. Da die angebotenen Texte kurz sein müssen, damit sie in die Schachtel passen, sind Literaturautomaten dort vor allem für Lyriker eine innovative Möglichkeit der Selbstvermarktung.

SDA-ATS