Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Rapperswil-Jona feiert in Biel im vierten Saisonspiel den ersten Sieg. Die Lakers gewinnen 4:3 nach Penaltyschiessen und fügen den Seeländern die dritte Niederlage in Serie zu.
Für beide Teams war es bereits das zweite Shootout in dieser Saison, wobei nun beide je einen Sieg auf dem Konto haben. Zum Matchwinner der Lakers zum letztlich verdienten Triumph avancierte Loïc Burkhalter, der zweimal im Penaltyschiessen reüssierte. Hätte er beim ersten Mal nicht getroffen, wäre die Partie zu Gunsten der Bieler entschieden gewesen.
Zunächst hatten für die Rapperswiler Aufwand und Ertrag erneut in einem schlechten Verhältnis gestanden. Zwar taten die Lakers in den ersten 40 Minuten mehr fürs Spiel, dennoch lagen sie durch einen Treffer von Gianni Ehrensperger (20.) mit 0:1 in Rückstand. Zu Beginn des letzten Drittels drehten sie bis zur 44. Minute die Partie dank Toren von Robbie Earl (42.), der schon zum vierten Mal in dieser Saison erfolgreich war, und Mauro Jörg. Nachdem Marc Wieser in der 48. Minute bei 5 gegen 3 das 2:2 gelungen war, brachte Peter Sejna (50.) die St. Galler erneut in Führung. Danach spielten die Gäste während zwei Minuten in doppelter Überzahl, konnten das Skore aber nicht erhöhen. Dies baute die Bieler auf: In der 58. Minute schoss Philipp Wetzel das 3:3.
Biel - Rapperswil-Jona Lakers 3:4 (1:0, 0:0, 2:3, 0:0) n.P.
Eisstadion. - 4365 Zuschauer. - SR Eichmann/Kämpfer, Espinoza/Küng. - Tore: 20. (19:02) Ehrensperger 1:0 (Strafe gegen Lakers angezeigt) 1:0. 42. Earl (Hürlimann) 1:1. 44. Jörg (Camichel) 1:2. 48. Wieser (Kamber/Ausschlüsse Geiger, Lüthi, Collenberg) 2:2. 50. Sejna (Weisskopf/Ausschlüsse Wieser; Collenberg) 2:3. 58. Wetzel (Herburger/Ausschluss Sejna) 3:3. - Penaltyschiessen: Jörg -, Ulmer -; Earl -, Kamber -; Sven Berger -, Spylo 1:0; Sejna -, MacMurchy -; Burkhalter 1:1, Wieser -; Spylo -, Earl -; Ellison -, Burkhalter 1:2. - Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Biel, 6mal 2 Minuten gegen Lakers. - PostFinance-Topskorer: Spylo; Earl.
Biel: Meili; Trutmann, Bell; Untersander, Gossweiler; Cadonau, Gloor; Moser; Spylo, Ellison, Tschantré; Wieser, Kellenberger, Wetzel; Ehrensperger, Peter, MacMurchy; Ulmer, Kamber, Herburger; Sutter.
Rapperswil-Jona Lakers: Aebischer; Lüthi, Nodari; Weisskopf, Fernholm; Collenberg, Gmür; Sven Berger, Geiger; Hürlimann, Earl, Burkhalter; Camichel, Persson, Jörg; Frei, Wichser, Sejna; Thibaudeau, Neukom, Nils Berger.
Bemerkungen: Biel ohne Haas (verletzt). Lakers ohne Walser, Geyer, Friedli, Rizzello und Camenzind (alle verletzt). - 12. Pfostenschuss Bell. - Timeout Lakers (52.).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS