Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Segeln - Die Segler des Team Oracle machen es am America's Cup wieder etwas spannend. Nach drei Niederlagen kommt der Titelverteidiger zum ersten Sieg.
Vor der Küste San Franciscos liefern sich die Konkurrenten in der vierten Regatta ein enges Duell. Oracle brachte sich mit einer aggressiven Vor-Start-Taktik in eine formidable Ausgangsposition. Bei einem Wind von über 20 Knoten blockte das US-Syndikat in der Folge sämtliche Angriffsversuche souverän ab. Am Ende setzte sich Oracle um den australischen Skipper Jimmy Spithillmit acht Sekunden Vorsprung durch.
In der Best-of-17-Serie steht es 3:-1 für das Team New Zealand. Weil Oracle mit zwei Minuspunkten gestartet ist, benötigt das US-Syndikat also noch zehn Siege, um die Titelverteidigung zu realisieren. Im Idealfall könnte sich das Team New Zealand bereits am Samstag als Sieger feiern lassen. Dafür müsste es die jeweils zwei Regatten vom Dienstag und Donnerstag (Ortszeit) aber ebenfalls für sich entscheiden.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS