Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Kloten feiert im Kellerduell gegen die SCL Tigers nach sechs Niederlagen den ersten Saisonsieg in der National League. Das Team von Trainer Pekka Tirkkonen siegt vor heimischem Publikum 4:0.

Ganze acht Treffer hatten die Klotener in den ersten sechs Meisterschaftsspielen zu Stande gebracht, obwohl sie von allen Teams in der National League am meisten Torschüsse (200) verzeichneten. Gegen die Tigers zeigten sich die Zürcher Unterländer für einmal effizient. Das wichtige 1:0 erzielte Captain Denis Hollenstein in der 10. Minute in doppelter Überzahl per Ablenker. Nach 35 Minuten stand das Schlussresultat bereits fest. Goalie Luca Boltshauser wehrte für seinen Shutout 24 Schüsse ab.

Kloten verdankte den Sieg insbesondere der ersten Sturmreihe mit Vincent Praplan, Tomi Sallinen und Hollenstein. Praplan erzielte nicht nur sein erstes Meisterschaftstor in dieser Saison, er liess sich auch zwei Assists gutschreiben. Der für einen Monat als Ersatz für den verletzten Tommi Santala verpflichtete Sallinen verbuchte mit je einem Tor und einem Assist die ersten zwei Skorerpunkte im Dress der Klotener.

Bei den Tigers dagegen war nichts davon zu spüren, dass sie am Vorabend gegen Genève-Servette (3:2 n.V.) zum ersten Saisonsieg in der National League gekommen waren. So erlitt Langnau die zweite Niederlage in den letzten sieben Duellen gegen Kloten.

Telegramm:

Kloten - SCL Tigers 4:0 (2:0, 2:0, 0:0)

5012 Zuschauer. - SR Koch/Nikolic (AUT), Borga/Progin. - Tore: 10. Hollenstein (Von Gunten, Praplan/Ausschlüsse Seydoux, Elo) 1:0. 13. Schlagenhauf (Von Gunten/Ausschlüsse Andersen; Erkinjuntti) 2:0. 21. (20:16) Praplan (Hollenstein, Sallinen) 3:0. 35. Sallinen (Praplan, Von Gunten) 4:0. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kloten, 4mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Hollenstein; Erkinjuntti.

Kloten: Boltshauser; Von Gunten, Bäckman; Stoop, Andersen; Weber, Back; Praplan, Sallinen, Hollenstein; Bieber, Trachsler, Lemm; Grassi, Marchon, Leone; Bader, Schlagenhauf, Kellenberger.

SCL Tigers: Ciaccio; Zryd, Koistinen; Erni, Seydoux; Huguenin, Lardi; Müller; Elo, Gustafsson, Erkinjuntti; Kuonen, Gagnon, Neukom; Dostoinow, Albrecht, Nüssli; Gerber, Peter, Haas.

Bemerkungen: Kloten ohne Ramholt, Obrist, Santala und Harlacher. SCL Tigers ohne Randegger, Nils Berger, Pascal Berger, Blaser, Stettler (alle verletzt) und Himelfarb (überzähliger Ausländer). - 54. Lattenschuss Gagnon.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS