Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rico Peter hat in Sotschi den ersten Weltcupsieg eingefahren. Mit Anschieber Simon Friedli triumphierte der Aargauer im Olympia-Eiskanal mit 0,13 Sekunden Vorsprung vor den Letten Melbardis/Dreiskens.

Rico Peter, der vor Jahresfrist an den Olympischen Spielen nur den 10. Platz belegt hatte, unterstrich damit ein weiteres Mal seine grossen Fortschritte in dieser Saison. Im Januar hatte der 31-Jährige aus Kölliken zunächst in Altenberg (De) und danach auch in La Plagne (Fr) jeweils als Dritter seine ersten Podestplätze im Weltcup erreicht. In Sotschi schlug er das Schweizer Bobsleigh-Ass Beat Hefti um 27 Hundertstel.

Nach dem ersten Lauf hatte es gar eine Schweizer Doppelführung gegeben. Trotz einer deutlich schlechteren Startzeit lag Peter im Ziel um 0,15 Sekunden vor Hefti. Oskars Melbardis lag als Vierter bereits 0,31 Sekunden zurück. Doch mit einer starken Fahrt in der Reprise überholte der 26-jährige Lette noch Hefti sowie den Kanadier Kripps. Mit dem 2. Platz sicherte sich Oskars Melbardis, olympischer Silbermedaillengewinner im Vierer vor Jahresfrist, letztlich auch souverän den Gesamtsieg im Zweierbob-Weltcup vor Hefti.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS