Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der erste Weltraumtourist, Dennis Tito, plant eine private bemannte Mission zum Mars. Geplant sei eine Umrundung des Roten Planeten im Rahmen einer 501-tägigen Mission, die im Januar 2018 stattfinden solle, sagte Tito am Mittwoch in Washington.

Das ambitionierte Projekt werde dadurch begünstigt, dass zu diesem Zeitpunkt Mars und Erde besonders günstig und näher als sonst zueinander stünden. Angaben zu den voraussichtlichen Kosten für das Megaprojekt, das über private Spenden finanziert werden soll, machte Tito nicht. Robert Zubrin von der Organisation Mars Society schätzte die Kosten indes auf "eine bis zwei Milliarden Dollar".

Das Team um Tito gründete bereits eine Stiftung mit dem Namen Inspiration Mars, die auch die beiden dafür vorgesehenen Weltraumtouristen rekrutieren will. Geplant ist demnach, einen Mann und eine Frau mittleren Alters zum Roten Planeten zu schicken - damit dürfte der 72-jährige Tito als Kandidat ausfallen.

Tito sprach von einer "Mission für Amerika", die "Wissen, Erfahrungen und Impulse für die nächste grosse Ära der Weltraumforschung" bringen werde. Die US-Weltraumbehörde NASA begrüsste die Pläne und erklärte sich zu Gesprächen über eine mögliche Zusammenarbeit mit Inspiration Mars bereit. Finanzielle Hilfe will Tito von der NASA aber nicht.

Der US-Multimillionär war im Jahr 2001 der erste Tourist im Weltall. Der sechstägige Ausflug auf der Raumstation ISS kostete ihn 20 Millionen US-Dollar.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS