Navigation

Erstmals mehr als 1 Million Besuchende im Zürcher Hallenstadion

Dieser Inhalt wurde am 31. Mai 2010 - 14:43 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Die AG Hallenstadion Zürich ist mit dem Geschäftsjahr 2009 "sehr zufrieden", wie Direktor Felix Frei vor den Medien in Zürich ausführte. Erstmals besuchten mehr als eine Million Besucherinnen und Besucher das Hallenstadion.
Gezählt wurden laut Frei 1'070'000 Eintritte. Belegt war das Stadion an 138 Eventtagen. Erzielt wurde ein Reingewinn von 1,52 Millionen Franken.
Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 6,5 Prozent auf 22 Millionen Franken. Dieses Wachstum sei vorwiegend auf die hohe Anzahl Veranstaltungen in den Bereichen Konzerte, Shows ("Ben Hur", "Walking with Dinosaurs") und Generalversammlungen zurückzuführen.
Weniger Ertrag gab es im Bereich Sport. Das 2008 noch durchgeführte Tennisturnier Zurich Open und der WBA Boxkampf fanden 2009 nicht mehr statt. Auch konnten die ZSC Lions ihr erfolgreiches Vorjahr nicht wiederholen.
Die AG Hallenstadion blicke zuversichtlich in die Zukunft. Zwar müsse die Entwicklung des wirtschaftlichen Umfeldes im Auge behalten werden. "Aber es ist kein genereller Rückgang der Hallenbuchungen feststellbar", sagte Frei.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?