Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mehr Männer und Ausländer waren im dritten Quartal in der Schweiz erwerbstätig. (Archiv)

KEYSTONE/OLIVIER MAIRE

(sda-ats)

5,017 Millionen Personen waren im 3. Quartal in der Schweiz erwerbstätig - 1,0 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Der Anstieg geht fast ausschliesslich auf das Konto der Männer. Hier betrug der Zuwachs 1,6 Prozent, bei den Frauen hingegen lag er nur bei 0,1 Prozent.

Wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Donnerstag mitteilte, nahm die Zahl der ausländischen Arbeitskräfte um 3,0 Prozent zu. Bei den schweizerischen Erwerbstätigen gab es hingegen keine Veränderung.

Im dritten Quartal waren in der Schweiz gemäss der Definition des Internationalen Arbeitsamtes (ILO) 243'000 Personen erwerbslos. Das sind 4000 weniger als noch vor einem Jahr. Die Erwerbslosenquote sank damit von 5,1 auf 5,0 Prozent.

Positiv ist auch die Entwicklung bei der Jugenderwerbslosigkeit. Sie verringerte sich vom dritten Quartal 2016 auf das dritte Quartal 2017 von 11,2 auf 10,5 Prozent.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS