Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Flachetappen an der Tour de France gehen immer mit demselben Sieger zu Ende. Auch die 11. Etappe wurde im Spurt des Feldes von Marcel Kittel gewonnen.

Der Deutsche verwies im 203,5 km langen Teilstück von Eymet nach Pau den Niederländer Dylan Groenewegen und den Norweger Edvald Boasson Hagen auf die Plätze 2 und 3. Kittel holte sich den fünften Sieg in der aktuellen Tour, den 14. insgesamt.

In der Gesamtwertung gab es auf den ersten Positionen keine Veränderung. Der britische Leader Chris Froome liegt unverändert 18 Sekunden vor dem Italiener Fabio Aru und 51 Sekunden vor dem Franzosen Romain Bardet.

Die nächste Etappe führt wieder in die Berge. Nach dem Ruhetag und zwei flachen Teiltücken ist für die Anwärter auf den Gesamtsieg am Donnerstag die dreitägige Schonfrist vorbei. Die mit 214,5 sehr lange 12. Etappe in den Pyrenäen beginnt harmlos, aber die zweite Hälfte wird schwer.

SDA-ATS