Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der EV Zug revanchiert sich mit einem 5:1-Heimsieg im "Gotthard-Derby" gegen Ambri-Piotta für das 1:2 im ersten Saisonduell in der Valascia. Tim Ramholt glänzt als Doppeltorschütze für den EVZ.

Zug realisierte den vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen, Ambri-Piotta kassierte die fünfte Niederlage in Serie. Die Gäste kamen im Mitteldrittel etwas auf, doch der effiziente EVZ machte die Tore. Das 3:1 von Daniel Sondell in doppelter Überzahl (34.) bedeutete die Vorentscheidung.

Nach dem frühen 2:0 von Lino Martschini (7.) hatte Ambris Trainer Serge Pelletier ein Timeout genommen. Dies auch deshalb, weil ihm in den vorangegangen Spielen aufgefallen war, dass nach einem 0:2-Rückstand der Glaube an eine Wende bereits gebrochen war. In Zug folgte immerhin eine Reaktion. Der in der bisherigen Saison noch nicht überzeugende Amerikaner Keith Aucoin verkürzte zu Beginn des Mitteldrittels auf 1:2. Nach gut 140 torlosen Minuten auf fremdem Eis trafen die Leventiner damit erstmals wieder ins Schwarze.

Gleichzeitig realisierten die Tessiner ihr erstes Powerplay-Tor nach drei Spielen ohne entsprechenden Erfolg. Gerade mal 10,71 Prozent Erfolgsquote oder durchschnittlich über 17 Minuten in Überzahl hatte Ambri-Piotta in der laufenden Saison bis zur Partie in Zug benötigt, um im Powerplay zu einem Torerfolg zu kommen.

Zug - Ambri-Piotta 5:1 (2:0, 2:1, 1:0)

6151 Zuschauer. - SR Eichmann/Küng, Abegglen/Mauron. - Tore: 4. Ramholt (Bürgler) 1:0. 7. Martschini (Sondell) 2:0. 21. (20:20) Aucoin (Giroux, Bouillon) 2:1. 35. Sondell (Bouchard/Ausschluss Bouillon, Trunz) 3:1. 38. Ramholt (Martschini) 4:1. 60. (59:52) Herzog 5:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Zug, 8mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Bouchard; Giroux.

Zug: Stephan; Ramholt, Grossmann; Andersson, Sondell; Simon Lüthi, Alatalo; Erni, Blaser; Bürgler, Earl, Bouchard; Martschini, Holden, Suri; Herzog, Sutter, Bertaggia; Lammer, Diem, Fabian Schnyder.

Ambri-Piotta: Flückiger (41. Zurkirchen); Gautschi, Kobach; Bouillon, Chavaillaz; Trunz, Sidler; Bonnet, Birbaum; Grassi, Hall, Bianchi; Stucki, Aucoin, Giroux; Daniel Steiner, Schlagenhauf, Fabian Lüthi; Duca, Fuchs, Lhotak.

Bemerkungen: Zug ohne Christen (überzählig), Morant (verletzt), Ambri-Piotta ohne Pestoni, O'Byrne, Zgraggen (alle verletzt) sowie Dostoinov, Grieder und Lauper (alle überzählig). - 7. Timeout Ambri-Piotta. - 10. Bürgler verletzt ausgeschieden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS