Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

New York - Der britische Ex-Premierminister Tony Blair ist in den USA mit der Freiheitsmedaille (Liberty Medal) ausgezeichnet worden. Blair, der kürzlich seine Memoiren veröffentlichte, sprach von einer "ungeheuren Ehre", als er aus den Händen des früheren US-Präsidenten Bill Clinton die Auszeichnung erhielt.
Das Nationale Verfassungszentrum in Philadelphia ehrt mit dem Preis Persönlichkeiten, die sich um die Freiheit der Menschen verdient gemacht haben. Blair erhielt die Liberty Medal für seine Bemühung um eine Lösung der Konflikte in Nordirland und im Kosovo und seinen anhaltenden Einsatz als Sondergesandter des Nahost-Quartetts für einen Frieden im Nahen Osten.
Zu Ehren Blairs sang Bono, Frontmann der Rockgruppe U2 und Träger der Freiheitsmedaille 2007. Proteste gab es keine, anders als während Blairs Lesereise vor wenigen Tagen in Dublin. In der irischen Hauptstadt war Blair wegen seiner Rolle während des Irak-Kriegs 2003 angefeindet und mit Eiern beworfen worden. Eine Signierstunde wenige Tage später in London sagte der Ex-Premier daraufhin ab.
Die mit 100'000 Dollar dotierte Freiheitsmedaille wurde erstmals 1989 verliehen. Zu den Preisträgern gehören neben Rocksänger und Menschenrechtsaktivist Bono der ehemalige südafrikanische Präsident Nelson Mandela, der ehemalige sowjetische Präsident Michail Gorbatschow, Regisseur Steven Spielberg und Ex-US-Präsident Jimmy Carter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS