Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der libanesische Ex-Premierminister Hariri will bald in sein Heimatland zurückkehren. (Archiv)

KEYSTONE/EPA DALATI NOHRA/DALATI NOHRA HANDOUT

(sda-ats)

In seinem ersten Interview seit seinem aufsehenerregenden Rücktritt vor gut einer Woche hat der ehemalige libanesische Ministerpräsident beteuert, "sehr bald" in die Heimat zurückzukehren. Saad Hariri sagte aber nicht, wann dies geschehen werde.

Er werde nicht gegen seinen Willen in Saudi-Arabien festgehalten, sagte Hariri am Sonntag dem libanesischen TV-Sender "Future TV", der ihm gehört, in Riad. "Wenn ich Saudi-Arabien verlassen möchte, kann ich das machen."

Der Sunnit Hariri hatte Anfang November von Saudi-Arabien aus, zu dem er enge Beziehungen hat, seinen Rücktritt erklärt. Er löste damit Spekulationen aus, dass sein Rückzug von der Regionalmacht erzwungen wurde, um Spannungen mit der vom Iran unterstützten Schiitenmiliz Hisbollah zu erzeugen. Saudi-Arabien und der Iran sind Erzfeinde.

Der Hisbollah und dem Iran machte Hariri erneut Vorwürfe. Teheran mische sich in die Angelegenheiten der arabischen Welt ein. Dies müsse aufhören.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS