Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Für seine Charmeoffensive in China lässt sich Facebook-Chef Mark Zuckerberg nicht einmal vom Pekinger Smog einschüchtern. Ein am Freitag auf seiner Facebook-Seite veröffentlichtes Foto zeigt, wie Zuckerberg lächelnd und ohne Mundschutz über den Tiananmen-Platz joggt.

"Es tut gut, wieder in Peking zu sein", schrieb Zuckerberg dazu. Während seiner Laufrunde lag die Feinstaubbelastung in Peking nach Angaben der örtlichen US-Botschaft bei mehr als 300 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft.

Das entspricht einer mehr als zehnfachen Überschreitung des Grenzwerts der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Experten empfehlen bei einer so starken Belastung, Aktivitäten im Freien so weit wie möglich einzuschränken

Zuckerberg will in China unter anderem an einer prestigeträchtigen Wirtschaftskonferenz teilnehmen. Er bemüht sich seit Längerem, bessere Kontakte mit dem Land zu knüpfen. Facebook wird von der chinesischen Internetzensur blockiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS