Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Facebook will noch in dieser Woche automatisch Werbevideos auf den persönlichen Seiten seiner Nutzer zeigen. Wie das US-Unternehmen am Dienstag mitteilte, soll im Zuge eines "ersten, begrenzten Tests" diese Woche ein Werbetrailer für den Film "Divergent" zu sehen sein.

Demnach starten die Videos automatisch ohne Ton. Erst beim Klicken auf das Video kommt auch der Ton hinzu. Laut Facebook soll die Werbung starten, wenn die Nutzer in ihrem Newsfeed zu dem Video kommen - egal, ob mit dem Smartphone oder einem anderen Gerät.

Der Internet-Konzern bezieht wie die meisten anderen Anbieter von kostenlosen Onlinediensten den Grossteil seiner Einnahmen aus der Werbung. Allerdings besteht bei Facebook die Sorge, dass die Nutzer des sozialen Netzwerks verprellt werden, wenn sie zu sehr mit Werbung überschüttet werden.

Die Zeitung "Wall Street Journal" berichtete, der Start der Werbevideos sei in den vergangenen Monaten mehrfach verschoben worden - einerseits aus Sorge, die Nutzer zu verärgern, andererseits wegen technischer Probleme. Demnach können die Spots, die am Donnerstag starten sollen, bis zu 15 Sekunden dauern. Die Werbekunden müssten bis zu zwei Millionen Dollar pro Tag zahlen, um sämtliche Nutzer zwischen 18 und 54 Jahren zu erreichen.

Dank hoher Einnahmen durch Werbung auf Smartphones und Tabletcomputern hat das Unternehmen im dritten Quartal überraschend gute Zahlen vorgelegt. Die Werbeeinnahmen kletterten um 66 Prozent auf 1,8 Mrd. Dollar. Knapp die Hälfte der Einnahmen stammte aus mobiler Werbung.

SDA-ATS