Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Sportartikelhändler Intersport eröffnet Ende März unter dem Namen Budget Sport drei Tiefpreismärkte. In den Läden in Biel, Winterthur und Emmenbrücke LU wird den Kunden lediglich ein Minimum an Beratung geboten, wie Intersport am Montag in einem Communiqué schrieb.

Bisher ist Intersport in der Schweiz fast ausschliesslich mit Fachgeschäften präsent und hält nach eigenen Angaben im Sportartikelbereich einen Marktanteil von 26 Prozent. Das Unternehmen plant, nach den drei ersten Budget-Sport-Filialen mit dem in Finnland bereits erfolgreich umgesetzten Konzept weiter zu expandieren.

Durch deutlich tiefere Preise und einem anderen Sortiment sei Budget Sport weder eine direkte Konkurrenz für die eigenen Fachgeschäfte noch für Sportfachmärkte, sagte Sylvia Zankl, Geschäftsführerin der Intersport-Tiefpreismärkte, am Montagabend auf Anfrage. In den vergangenen Jahren haben insbesondere die SportXX-Fachmärkte der Migros und die Athleticum-Läden der Maus-Frères-Gruppe im Sportfachhandel Marktanteile dazugewonnen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS