Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Ecopop-Initiative würde das Schweizer Bildungs- und Forschungssystem gefährden. Mit dieser Überzeugung empfiehlt die Rektorenkonferenz der Fachhochschulen der Schweiz (KFH) die Volksinitiative zur Ablehnung. Abgestimmt wird am 30. November.

Die Initiative verlangt eine strikte Begrenzung der Netto-Einwanderung auf 0,2 Prozent der im Land ansässigen Bevölkerung. Unter dieser Bedingung könnten die Fachhochschulen ihren Bedarf an hochqualifiziertem Personal nicht mehr decken, hiess es in der Mitteilung der KFH vom Dienstag.

Derzeit stammen gegen 30 Prozent der Dozenten und Forscher der Fachhochschulen aus dem Ausland. Ohne sie könnten die Schulen ihren Bildungsauftrag nicht mehr erfüllen, warnt die KFH.

Schon das Ja zur SVP-Zuwanderungsinitiative am vergangenen 9. Februar habe sich negativ ausgewirkt auf die Position der Schweizer Forschung im internationalen Umfeld. Mit einem Ja zur Ecopop-Initiative würde die Isolation der Schweiz gegenüber der Forschung in Europa noch verschärft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS