Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Verletzungspech im Schweizer Skicross-Team der Frauen hält an. Jetzt ist auch für Fanny Smith die Saison vorzeitig zu Ende.

Nach Priscillia Annen (Fersenbruch), Jorinde Müller (Diskushernie), Katrin Müller (Knorpelschaden) und Sanna Lüdi (Kreuzbandriss) hat es mit Fanny Smith nun auch noch die letzte Schweizer Weltcup-Starterin erwischt. Die 22-jährige Westschweizerin zog sich beim Training vor dem Saisonfinale in Megève (Fr) bei einem Sturz eine starke Prellung des Steissbeins zu und musste die Saison vorzeitig beenden.

Die Weltmeisterin und Weltcupsiegerin von 2013 hätte bei den letzten beiden Wettkämpfen der Saison als Zweite des Gesamtweltcups noch geringe Chancen auf den Gesamtsieg gehabt. Nach ihrer Disqualifikation beim letzten Weltcuprennen in Tegernsee (De) betrug Smiths Rückstand auf die Gesamtführende Anna Holmlund (Sd) vor dem Saisonfinale allerdings bereits 108 Punkte.

Holmlund sicherte sich den Sieg im Gesamtweltcup dank einem Sieg im Rennen am Freitag in Megève vorzeitig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS