Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die 18. Runde der englischen Premier League am traditionsreichen "Boxing Day" brachte keine Überraschungen. Die Spitzenteams Chelsea, Manchester City und Manchester United siegten souverän.

Chelsea trat im Spitzenspiel gegen West Ham United, das zu den positiven Überraschungen der Saison gehört, von der ersten Minute an überlegen auf. Angeführt vom starken Eden Hazard erspielten sich die "Blues" an der Stamford Bridge schon früh erstklassige Torchancen. Das 1:0 erzielte Captain John Terry in der 31. Minute im Anschluss an einen Corner, für die Entscheidung im Londoner Stadtderby sorgte nach gut einer Stunde der spanische Internationale Diego Costa mit einer schönen Einzelleistung und seinem 13. Saisontreffer. Für Chelsea war es der neunte Sieg im neunten Heimspiel.

Zum neunten Pflichtspielsieg in Folge kam Chelseas erster Verfolger Manchester City. Das Team von Manuel Pellegrini siegte auswärts bei West Bromwich Albion 3:1. Die Gäste lagen bereits nach acht Minuten 1:0 in Führung. Der Brasilianer Fernando profitierte von einem groben Fehler von West Broms Torhüter Ben Foster, der eine abgefälschte Flanke von Jesus Navas nicht festhalten konnte. Fünf Minuten später doppelte Yaya Touré mit einem verwandelten Foulpenalty nach, nach dem 3:0 kurz vor der Pause durch David Silva war die Partie entschieden.

Mann des Spiels beim 3:1 von Manchester United gegen Newcastle war Wayne Rooney. Der Captain der englischen Nationalmannschaft schoss die ersten beiden Tore für das Heimteam im Old Trafford und bescherte damit Trainer Louis van Gaal bei dessen Premiere am "Boxing Day" den ersten Sieg. ManU, das ohne den verletzten Angel Di Maria antrat, ist in der Premier League seit acht Spielen ungeschlagen.

Neu auf Platz vier liegt Southampton, das bei Aufsteiger Crystal Palace 3:1 gewann. Arsenal gewann zum Abschluss des Spieltags zuhause gegen die Queens Park Rangers 2:1, nachdem die "Gunners" ab der 53. Minute und der Roten Karte gegen Olivier Giroud in Unterzahl spielen mussten. Der Chilene Alexis Sanchez schoss das 1:0 für Arsenal und bereitete das 2:0 vor, nachdem er in der Startphase einen Foulpenalty verschossen hatte.

Resultate vom "Boxing Day": Chelsea - West Ham United 2:0. Burnley - Liverpool 0:1. Crystal Palace - Southampton 1:3. Everton - Stoke City 0:1. Leicester City - Tottenham Hotspur 1:2. Manchester United - Newcastle 3:1. Sunderland - Hull City 1:3. Swansea City - Aston Villa 1:0. West Bromwich Albion - Manchester City 1:3. Arsenal - Queens Park Rangers 2:1.

Rangliste: 1. Chelsea 45. 2. Manchester City 42. 3. Manchester United 35. 4. Southampton 32. 5. West Ham United 31. 6. Arsenal 30. 7. Tottenham Hotspur 30. 8. Swansea City 28. 9. Liverpool 25. 10. Newcastle 23. 11. Stoke City 22. 12. Everton 21. 13. Aston Villa 20. 14. Sunderland 19. 15. West Bromwich Albion 17. 16. Queens Park Rangers 17. 17. Hull City 16. 18. Crystal Palace 15. 19. Burnley 15. 20. Leicester City 10.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS