Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Neuchâtel Xamax und erst recht Zürich sind für Aarau in der Challenge League ausser Reichweite, aber die Aarauer wahren mit einem 2:1-Sieg in Wohlen immerhin den Anschluss an den Dritten, an Servette.

In den Aargauer Duellen dieser Saison gibt der FC Aarau den Ton an. Im Herbst siegte die Mannschaft des Kantonshauptorts in Wohlen 4:1 und daheim 1:0. Im dritten Aufeinandertreffen, erneut auf der Niedermatten in Wohlen, holten die Aarauer trotz eines frühen 0:1-Rückstandes einen Sieg heraus.

Es war der achte Sieg der Saison, der vierte in einer Auswärtspartie. Der Ex-Luganese Patrick Rossini traf schon zum neunten, Geoffrey Tréand zum vierten Mal in dieser Saison.

Mit einem 2:1-Heimsieg gegen Chiasso hat sich Le Mont weiter aus der Gefahrenzone entfernt. Die Tore erzielten zwei Spieler mit Erfahrung aus der Super League, nämlich Hélios Sessolo und Ridge Mobulu.

Le Mont - Chiasso 2:1 (1:0). - Baulmes. - 600 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 43. Sessolo 1:0. 68. Mobulu 2:0. 82. Marzouk 2:1.

Wohlen - Aarau 1:2 (1:2). - 2085 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 4. Pacar 1:0. 29. Rossini 1:1. 37. Tréand 1:2.

Rangliste: 1. Zürich 19/48 (49:12). 2. Neuchâtel Xamax FCS 19/39 (35:20). 3. Servette 20/31 (30:29). 4. Aarau 20/30 (31:31). 5. Wil 19/27 (24:17). 6. Le Mont 20/25 (14:20). 7. Wohlen 20/22 (24:36). 8. Chiasso 20/18 (21:31). 9. Winterthur 20/18 (19:34). 10. Schaffhausen 19/14 (23:40).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS