Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Challenge League - Der FC Biel darf im nächsten Jahr wohl nicht mehr in seinem Heimstadion spielen. Ein Expertenbericht der Swiss Football League zeigt, dass die Gurzelen untauglich ist für die Challenge League.
Bis auf die Infrastruktur erfüllt der FC Biel offenbar alle Kriterien für eine Challenge-League-Lizenz, wie das "Bieler Tagblatt" schreibt. Die Seeländer konnten bereits seit längerer Zeit nur dank einer Ausnahmebewilligung die Heimspiele in der Gurzelen austragen. Weil aber der Bau des geplanten "Stade de Bienne" weiterhin nicht absehbar ist, dürfte die Ausnahmebewilligung aufgehoben werden.
Der FC Biel muss bis nächsten Dienstag Stellung zum Expertenbericht nehmen. Im Vordergrund steht für den Verwaltungsrat weiterhin eine Lösung in Biel. Die Lizenzkommission entscheidet bis am 23. April, welche Klubs die Lizenz mit oder ohne Auflagen und welche keine Lizenz erhalten. Sollte der Bescheid für den FC Biel negativ ausfallen, könnte er immer noch Änderungen an seinem Dossier vornehmen, um die Spielberechtigung in zweiter Instanz zugesprochen zu bekommen. Eine solche Änderung wäre beispielsweise die Dislozierung nach Neuenburg, so das "Bieler Tagblatt".

SDA-ATS