Alle News in Kürze

Am Tag nach dem Heimsieg des zweitplatzierten Neuchâtel Xamax zieht Leader Zürich in der Challenge League nach. Die Zürcher siegen in Wohlen 4:1 und führen weiter mit neun Punkten Vorsprung.

Die Wohler durften sich über den satten Aufmarsch von 3375 Fans freuen. Es erschienen noch gut 200 Zuschauer mehr als im ersten Heimspiel gegen den FCZ im Herbst. Der Spannungsgehalt hingegen war nicht hoch. Zu überlegen waren die Zürcher. Sie skorten unter anderem mit zwei Penaltys, die jedoch beide gerechtfertigt waren.

Der Sieg der Gäste geriet nur nach nach dem Anschlusstor zum 1:2 von Igor Tadic nach 81 Minuten in Gefahr, allerdings nur für rund zwei Minuten bis zum 3:1. Vier Tage vor dem Cup-Schlager in Basel beliess Trainer Uli Forte beispielsweise Oliver Buff, Alain Nef sowie lange Zeit auch Raphael Dwamena und Moussa Koné auf der Bank.

Die Spieler des FC Aarau dachten möglicherweise auch schon ein bisschen an das Cup-Heimspiel vom Mittwoch gegen Luzern. Bei der 1:5-Niederlage in Chiasso liessen sie sich in der zweiten Halbzeit beinahe widerstandslos vorführen. Andererseits hatten die Aarauer mit einem Latten- und Pfostenschuss Pech. Doppeltorschütze für Chiasso war der Marokkaner Younes Marzouk, eine Leihgabe von Juventus Turin.

Resultate/Ranglisten:

Resultate: Chiasso - Aarau 5:1 (1:1). Wohlen - Zürich 1:4 (0:1).

Rangliste: 1. Zürich 22/55 (58:14). 2. Neuchâtel Xamax FCS 22/46 (41:22). 3. Servette 21/34 (33:31). 4. Aarau 22/33 (36:38). 5. Wil 21/27 (25:24). 6. Le Mont 21/25 (16:24). 7. Wohlen 22/22 (26:42). 8. Chiasso 22/21 (26:34). 9. Winterthur 22/21 (22:37). 10. Schaffhausen 21/17 (27:44).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze