Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem deutlichen 3:0-Sieg Basels gegen Luzern muss der Tabellenzweite Zürich heute in Thun gewinnen, um mit einem Fünf-Punkte-Rückstand auf den Leader in die Winterpause zu gehen.

Noch beträgt der Rückstand des FCZ acht Punkte auf den FCB. Doch eine erfolgreiche Reise ins Berner Oberland könnte das Handicap etwas minimieren. Allerdings müssen die Zürcher auf eine ganze Reihe von Leistungsträgern verzichten. Neben den bereits am letzten Wochenende abwesenden Spielern sind für das Gastspiel in Thun die Einsätze von Davide Chiumiento, Franck Etoundi, Oliver Buff und Marco Schönbächler fraglich.

Die Affiche der unteren Tabellenregion ist Vaduz gegen Aarau. Die Liechtensteiner haben daheim erst einmal gewonnen, machten zuletzt aber den besseren Eindruck als die seit sechs Partien sieglosen Aarauer. Die Spieler des FCA können sich im Ländle einen Sonderbonus holen. Der Klub würde bei einem Sieg die Kosten für ein bereits organisiertes verlängertes Wochenende in Davos übernehmen.

Sion steht nach sechs Matches ohne Sieg in St. Gallen (ab 16 Uhr) unter Druck. Insbesondere Trainer Admir Smajic dürfte mit einer weiteren Niederlage die Winterpause nicht mehr als Sion-Coach erleben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS