Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die FDP will ein härteres Vorgehen bei Jugendgewalt und Kriminalität im Internet. An einem Treffen am Samstag in Bern hat die Partei verschiedene Forderungen verabschiedet. So sollen Eltern auch für ihre betrunkenen und randalierenden Kinder haften.

Weiter fordert die FDP einen raschen Strafvollzug für jugendliche Straftäter und die Ausschöpfung des Jugendstrafrechts, inklusive der Verhängung von Hausarrest. Randalierende ausländische Jugendliche sollen zwangsweise in Integrations- und Deutschkurse geschickt werden können, wie die FDP mitteilte.

Im Kampf gegen Kriminalität im Internet fordert die Partei mehr Aufklärung in der Schule und entsprechende Lehrmittel. Die kantonale Gesetzgebung soll koordiniert werden und ein Kompetenzzentrum auf Bundesebene aufgebaut werden. Auch will die Partei "keinen Datenschutz für Täter".

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS