Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die FDP des Kantons Thurgau hat am Montagabend in Weinfelden den Gemeindeammann von Weinfelden und Grossrat Max Vögeli als Ständeratskandidaten nominiert. Die Freisinnigen wollen den Sitz zurückerobern, den sie vor 24 Jahren an die SP verloren hatten.

Max Vögeli (55) ist seit zehn Jahren Gemeindeammann von Weinfelden und seit 19 Jahren Mitglied des Grossen Rats; im Amtsjahr 2005/2006 war Vögeli als Ratspräsident "höchster Thurgauer". Der ehemalige Notar kandidiert auch auf der Nationalratsliste der FDP Thurgau.

Der Ständeratswahlkampf im Thurgau ist spannend. Die Ständeräte Philipp Stähelin (CVP) und Hermann Bürgi (SVP) treten nicht mehr an. Die CVP steigt mit Nationalrätin Brigitte Häberli ins Rennen, die SVP mit alt Regierungsrat Roland Eberle oder mit Urs Schneider, Kantonsrat und stellvertretender Direktor des Bauernverbands (SBV).

Der Vorstand der SP hat Nationalrätin Edith Graf-Litscher als Ständeratskandidatin portiert. Die Thurgauer Grünen wollen am Donnerstag ebenfalls jemanden für die Ständeratswahlen nominieren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS