Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Roger Federer ist 2013 noch ohne Turniersieg. "Meine beste Zeit in diesem Jahr kommt noch", zeigt sich der Baselbieter am Montag in Halle aber zuversichtlich für die zweite Hälfte der Tennis-Saison.
Die Weltnummer 3 hat das Viertelfinal-Out beim French Open gegen Jo-Wilfried Tsonga abgehakt: "Paris hat wenig mit dem zu tun, was hier oder danach in Wimbledon passiert. Bilanz ziehe ich immer erst nach dem US Open. Ich bin zuversichtlich, dass die zweite Saisonhälfte besser wird als die erste."
Der topgesetzte Federer geniesst beim Rasen-Turnier in Westfalen, das er schon fünfmal gewinnen konnte, in der ersten Runde ein Freilos. Dennoch stand er am Montag in Halle bereits im Einsatz. Zusammen mit dem Deutschen Tommy Haas stand der 17-fache Grand-Slam-Turniersieger im Doppel im Einsatz. Dieses allerdings ging gegen das österreichisch-deutsche Duo Jürgen Melzer/Philipp Petschner verloren (6:7,4:6).
Im Einzel trifft Federer am Mittwoch in der zweiten Runde auf den Sieger der Partie Cedrik-Marcel Stebe (De) gegen Jimmy Wang (Taiwan).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS