Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Roger Federer wird wie erwartet als Nummer 3 der Setzliste in das am Montag beginnende Grand-Slam-Turnier in Wimbledon starten.

Der 35-jährige Baselbieter, im ATP-Ranking derzeit nur die Nummer 5, profitiert davon, dass die Organisatoren in Wimbledon die Resultate auf Rasen stärker gewichten.

Angeführt wird die Setzliste von Titelverteidiger und Weltnummer 1 Andy Murray vor Novak Djokovic (ATP 4). Rafael Nadal (ATP 2) ist als Nummer 4 gesetzt und könnte erst im Final auf Federer treffen. Stan Wawrinka (ATP 3) würde - geht es nach der Papierform - als Nummer 5 der Setzliste in den Viertelfinals auf einen der "Big Four" treffen.

Die Setzliste der Frauen wird von der Weltranglisten-Ersten und Vorjahresfinalistin Angelique Kerber aus Deutschland angeführt. Timea Bacsinszky (WTA 20) ist die Nummer 19. Martina Hingis und ihre Partnerin Chan Yung-Jan aus Taiwan fungieren in der Doppel-Setzliste auf Position 3.

SDA-ATS