Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Am Masters-1000-Turnier von nächster Woche in Paris-Bercy trifft Roger Federer in der 2. Runde auf den französischen Wildcard-Spieler Pierre-Hugues Herbert oder den Spanier Feliciano Lopez.

Herbert (ATP 83) hatte die Auslosung als Glücksgott selber vorgenommen. Gegen ihn hat Federer noch nie gespielt, wogegen er gegen den Linkshänder Lopez (ATP 33) alle 13 bisherigen Duelle für sich entschieden hat. Es ist allerdings offen, ob der Baselbieter in Paris antreten wird.

Das Hallenturnier von Paris-Bercy hat Federer einmal gewonnen, nämlich im Jahr 2011. Auf dem Papier würde er in den Achtelfinals auf den als Nummer 8 gesetzten Amerikaner Jack Sock treffen. Der Österreicher Dominic Thiem, dessen Teilnahme ebenfalls noch nicht gesichert ist, oder der Kroate Marin Cilic, Federers Finalgegner im diesjährigen Wimbledon-Turnier, wären die wahrscheinlichen Gegner des Schweizers im Halbfinal.

Rafael Nadal, der wegen einer Knieentzündung auf die Teilnahme in Basel verzichtet hat, beginnt aller Voraussicht nach gegen den deutschen Linkshänder Mischa Zverev. Ebenfalls in Nadals Tableauhälfte ist Mischa Zverevs Bruder Alexander Zverev, der Fünfte der Weltrangliste.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS