Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Roger Federer trifft nächste Woche beim Masters-1000-Turnier in Paris-Bercy nach einem Freilos auf Jérémy Chardy oder einen Qualifikanten. Im Halbfinal könnte er auf Stan Wawrinka treffen.

Gegen den Franzosen, der in Valencia im Halbfinal steht, verlor Federer im Mai in Rom nach einem vergebenen Matchball. Stan Wawrinka bekommt es zum Auftakt mit dem Österreicher Dominic Thiem (ATP 39), der ihn in Madrid bezwungen hat, oder dem Ukrainer Alexander Dolgopolow (ATP 24) zu tun. Auf dem Weg in den Halbfinal, in dem er im Vorjahr Novak Djokovic unterlegen war, stehen Federer voraussichtlich Fabio Fognini (ATP 19) und die Weltnummer 9 Milos Raonic im Weg. Wawrinka, der zuletzt in Tokio, Schanghai und Basel dreimal in der Auftaktrunde gescheitert ist, bekommt es gemäss Papierform mit Kevin Anderson (ATP 17) und der Weltnummer 6 Tomas Berdych zu tun.

Djokovic spielt sein erstes Spiel als frischgebackener Vater gegen den Deutschen Philipp Kohlschreiber (ATP 23) oder den Franzosen Edouard Roger-Vasselin (ATP 64).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS