Die SCL Tigers bleiben beim Gastspiel in Genf gegen Servette chancenlos. Servette siegt 6:3, wobei die Genfer schon nach 18 Minuten 4:1 führen.

Glücklos agierte dabei Langnaus Goalie Damiano Ciaccio. Ciaccio liess die ersten drei Abschlussversuche auf sein Tor alle passieren und kassierte im ersten Abschnitt vier Gegentreffer aus bloss sechs Schüssen. Beim zweiten Gegentor wurde Ciaccio auf der Fanghandseite erwischt.

Damiano Ciaccio (nur 14 Paraden) stand erst zum vierten Mal in dieser Saison vor dem Tor der SCL Tigers und kassierte nach den Spielen gegen Servette (1:3), Biel (2:3 n.P.) und den ZSC (4:6) bereits die vierte Niederlage. Zuletzt hatte viermal hintereinander Ivars Punnenovs das Langnauer Tor gehütet, wobei die Emmentaler in diesen Spielen stets mindestens einen Punkt holten (2 Siege).

Die Vorentscheidung fiel schon nach zehn Minuten. Nachdem Langnau durch Raphael Kuonen (5. Saisontor) zum 1:2-Anschlusstreffer gekommen war, gelang Noah Rod nur 58 Sekunden später das 3:1. Das 1:0 (durch Simon Le Coultre), das 4:1 (durch Deniss Smirnovs) und das 5:1 (durch Arnaud Jacquemet) erzielte Servette aus seinen einzigen drei Powerplay-Chancen.

Telegramm:

Genève-Servette - SCL Tigers 6:3 (4:1, 0:0, 2:2)

5207 Zuschauer. - SR Hebeisen/Lemelin, Altmann/Duarte. - Tore: 4. Le Coultre (Smirnovs/Ausschluss Berger) 1:0. 5. Maurer (Wingels) 2:0. 9. (8:54) Kuonen (Pesonen, Earl) 2:1. 10. (9:52) Rod 3:1. 19. Smirnovs (Le Coultre, Wingels/Ausschluss DiDomenico) 4:1. 47. Jacquemet (Karrer/Ausschluss Erni) 5:1. 53. Bozon 6:1. 59. (58:08) Schmutz (Lardi) 6:2. 59. (58:42) Kuonen (Leeger) 6:3. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 4mal 2 Minuten gegen SCL Tigers. - PostFinance-Topskorer: Wingels; Pesonen.

Genève-Servette: Descloux; Mercier, Le Coultre; Jacquemet, Olsson; Karrer, Maurer; Völlmin, Tanner; Wingels, Winnik, Rod; Kast, Fehr, Bozon; Maillard, Smirnovs, Miranda; Riat, Berthon, Simek.

SCL Tigers: Ciaccio; Glauser, Leeger; Erni, Lardi; Cadonau, Schilt; Grossniklaus, Huguenin; DiDomenico, Maxwell, Dostoinow; Kuonen, Earl, Pesonen; Schmutz, Berger, Neukom; Andersons, Diem, Rüegsegger.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Douay, Fritsche, Richard, Tömmernes und Wick, SCL Tigers ohne Blaser, Gagnon, In-Albon (alle verletzt).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.