Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach drei Saisons in Rennes verlässt Gelson Fernandes (30) die Ligue 1 ein Jahr vor Vertragsende und kehrt in die Bundesliga zurück. Er einigt sich mit Frankfurt auf einen Zweijahresvertrag.

In der Schweizer Nationalmannschaft gehört der polyvalente Mittelfeldspieler seit 2007 und mittlerweile 64 Partien zum erweiterten Stamm. Weniger Konstanz ist in seinem Fall auf Klubebene auszumachen. Er trug das Shirt von zehn verschiedenen Klubs; seine Sechs-Länder-Tournee setzt er nach der Sommerpause in Frankfurt am Main fort.

"Die Arbeit des Trainers gefällt mir", erklärte Fernandes gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Niko Kovac, einst Profi bei den Bayern und Trainer der kroatischen Auswahl, stabilisierte die Eintracht innerhalb von zwölf Monaten. Im Cup erreichte Frankfurt das Endspiel und wurde am letzten Samstag in Berlin erst von Dortmund (1:2) gestoppt.

Derweil Haris Seferovic vor wenigen Tagen seinen Abschied aus der Hessen-Metropole offizialisierte, zieht es Fernandes vom Süden in den Norden. Sein einjähriges Intermezzo mit Freiburg vor dem Transfer in die französische Liga hat er in guter Erinnerung: "Deutschland ist ein wunderbares Fussball-Land."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS