Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Polizist vor dem angegriffenen koscheren Supermarkt im Januar 2015. (Archiv)

KEYSTONE/EPA/ETIENNE LAURENT

(sda-ats)

Ermittler haben im Zusammenhang mit dem islamistisch motivierten Anschlag auf einen koscheren Supermarkt in Paris im Januar 2015 zehn Personen festgenommen. Das wurde der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch aus Pariser Ermittlerkreisen bestätigt.

Die Ermittlungen drehen sich um die Frage, wie der bei der Geiselnahme im Hyper Cacher erschossene Täter an seine Waffen gekommen war. Die Festnahmen hätten bereits am Montag begonnen, hiess es. Weitere Personen seien am Dienstag und am Mittwochmorgen festgenommen worden.

Zwei Tage nach dem Anschlag zweier Islamisten auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" hatte der Mann in dem Geschäft vier Menschen getötet und Geiseln genommen. Am Tag zuvor hatte er bereits eine Polizistin getötet. Bei der Terrorserie wurden insgesamt 17 Menschen ermordet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS