Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Feuer zerstört mindestens 100 Häuser in Chile

Die Holzhäuser wurden rasch von den Flammen erfasst; viele Menschen verloren ihr Zuhause.

Keystone/EPA/ARIEL GONZALEZ

(sda-ats)

Ein Buschbrand hat am Rande der chilenischen Hauptstadt Santiago mindestens 100 Häuser aus Holz zerstört. Sechs Feuerwehrleute wurden nach örtlichen Medienberichten am Dienstag (Ortszeit) bei der Bekämpfung der Flammen verletzt.

Ein Abschnitt einer Autobahn musste gemäss den Angaben gesperrt werden. Dutzende Menschen im Quilicura-Quartier verloren all ihr Hab und Gut.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.