Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ausgerechnet im Feuerwehrdepot von Buchs ZH ist am Sonntag bei einem Brand ein Millionenschaden entstanden. Als ein Feuerwehrmann die Bescherung am frühen Nachmittag entdeckte, war der Brand bereits erstickt.

Unterdessen war aber im Gebäude und an den eingestellten Feuerwehrfahrzeugen grosser Russ- und Rauchschaden entstanden, wie die Kantonspolizei Zürich am Nachmittag mitteilte. Insgesamt wurden sechs Fahrzeuge beschädigt. Die Polizei bezifferte den Schaden auf über eine Million Franken.

Brandursache ist ersten Ermittlungen zu Folge ein technischer Defekt an einem Kühlschrank im Aufenthaltsraum. Obwohl einige Fahrzeuge der Feuerwehr Buchs-Dällikon ausfallen, bleibt die Sicherheit gewährleistet. Allfällige Einsätze stellen Stellvertretungen sicher.

SDA-ATS