Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In einem abgelegenen Waldstück im Kanton Jura brach am Sonntagnachmittag ein Brand aus. Weil die Stelle für die Feuerwehrleute schwer zugänglich war, wurde auch ein Löschhelikopter eingesetzt.

Kantonspolizei Jura

(sda-ats)

Im Kanton Jura ist am Sonntag ein Waldstück an einem Berghang in Brand geraten. Es musste ein Löschhelikopter eingesetzt werden, um das Feuer an der schwer zugänglichen Stelle an einer Hangkrete unweit von Glovelier JU unter Kontrolle zu bringen.

Auch Landwirte aus der Umgebung brachten in Zisternen Wasser zur Brandstelle. Die Notrufzentrale war am frühen Nachmittag wegen eines Waldbrandes alarmiert worden, wie die Kantonspolizei Jura mitteilte. Das Feuer hatte sich auf einer Länge von rund 300 Metern ausgebreitet.

Die Ursache des Brandes war zunächst unklar. Es wurde eine Untersuchung eingeleitet. Im Einsatz standen rund 30 Feuerwehrleute der Gemeinde Haute-Sorne, ein Löschhelikopter sowie mehrere Landwirte, Rettungsspezialisten, Polizisten und Sanitäter. Verletzt wurde niemand.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS