Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Die Ukraine muss ihr letztes Heimspiel in der WM-Qualifikation ohne Fans bestreiten. Dieselbe Strafe kassierte Peru.
Die Ukraine von der FIFA zu einem Geisterspiel am 11. Oktober gegen Polen in Charkiw verurteilt. Grund für die Strafe sind rassistische Äusserungen und das Zeigen von Nazi-Symbolen durch heimischen Fans in der Partie gegen San Marino am 6. September in Lwiw. Wegen der Schwere der Verstösse darf die Ukraine in der EM-Arena von Lwiw auch kein Qualifikationsspiel zur WM 2018 austragen. Zudem wurde eine Geldstrafe von 45'000 Franken verhängt.
Auch Peru muss sein WM-Qualifikationsspiel gegen Bolivien am 15. Oktober vor leeren Rängen bestreiten. Die Südamerikaner wurden für unangemessenes Fanverhalten in der Partie gegen Uruguay in Lima am 6. September bestraft. Die Geldstrafe beträgt in diesem Fall 20'000 Franken. Peru hat wie Bolivien keine Chance mehr, sich für die WM in Brasilien zu qualifizieren.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS