Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Filmpreise César gehen an Wim Wenders und Sean Penn

Der Dokumentarfilm "Das Salz der Erde" von Wim Wenders hat den César für den besten Dokumentarfilm gewonnen. Mit der Hommage an den Fotografen Sebastião Salgado geht der deutsche Regisseur am Sonntag auch ins Rennen um die Doku-Oscars.

Wenders nahm den Preis am Freitag bei der Zeremonie im Pariser Théâtre du Châtelet nicht persönlich entgegen. Die Ehrentrophäe ging an den US-Schauspieler Sean Penn. Er habe das französische Kino schon immer sehr geschätzt. Es habe zahlreichen Schauspielern und Schauspielerinnen zu ihrem Traum verholfen, sagte der zweifache Oscar-Preisträger. Die Trophäe wurde dem 54-Jährigen von Frankreichs Leinwandstar Marion Cotillard überreicht.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.