Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Helsinki - Vielleicht der älteste Champagner der Welt und ganz bestimmt streng geheim: Finnische Spezialisten haben aus einem 200 Jahre alten Schiffswrack vor der Ostseeinsel Åland 70 Flaschen mit bestens erhaltenem Champagner geborgen.
Wie die zuständige Regionalverwaltung in Mariehamn am Dienstag mitteilte, wurde die Hebung der Flaschen aus 50 Meter Tiefe aus "Sicherheitsgründen" erst nachträglich mitgeteilt. Auch den genauen Fundort des Schiffswracks vor Föglö in den Schären südwestlich von Åland hatten die Behörden geheim gehalten.
Als im Juli nach der Entdeckung die erste Champagner-Flasche vom Meeresgrund geholt worden war, kannte die Begeisterung der Experten keine Grenzen. "Fantastisch, dass wir hier vor Åland den wohl den ältesten Champagner der Welt geborgen haben", sagte der zuständige Behördensprecher Rainer Juslin im TV-Sender MTV3.
Der Name und der Heimathafen des wahrscheinlich Anfang des 19. Jahrhunderts gesunkenen Schiffes sind noch ungeklärt. Noch nicht entschieden ist ausserdem, was jetzt mit den 70 Flaschen geschehen soll. Jede einzelne von ihnen ist nach bisherigen Schätzungen mehrere zehntausend Euro wert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS