Navigation

Flughafen Zürich: Ein Pfund Kokain im Darm transportiert

Dieser Inhalt wurde am 07. Mai 2010 - 16:28 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Ein Pfund Kokain hat ein Venezolaner im Darm transportiert. Bei seiner Einreise am Flughafen Zürich wurde er verhaftet, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.
Der 32-Jährige habe die ganzen 500 Gramm im Darm gehabt, heisst es in der Mitteilung. Er hatte sie vor der Reise Portion für Portion - in Fingerlinge verpackt - geschluckt.
Der Mann war von Buenos Aires nach Zürich geflogen und wollte weiter nach Amsterdam. Die im Transitbereich patrouillierenden Fahnder vermuteten, bei ihm könnte es sich um einen sogenannten Bodypacker handeln. Bei einer medizinischen Untersuchung zeigten sich dann die Plastikpäckchen mit dem Kokain im Darm.
Erst Ende April war in Schaffhausen ein nigerianischer Bodypacker gestorben. Er hatte einen ausgeschiedenen Fingerling nochmals hinunterschlucken wollen und war daran erstickt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?