Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Links ist der Piz Segnas zu sehen.

KEYSTONE/GAETAN BALLY

(sda-ats)

Am Piz Segnas oberhalb von Flims in Graubünden ist am Samstagnachmittag ein mehrplätziges Flugzeug abgestürzt. Angaben zu möglichen Opfern machte die Polizei nicht, dafür sei es noch zu früh, hiess es am Samstagabend.

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) verhängte eine Luftraumsperre für das Gebiet.

Die Absturzstelle liegt an der Westflanke des Piz Segnas, auf 2540 Metern, wie die Kantonspolizei Graubünden auf Twitter bekanntgab. Die Unfallstelle werde während der Nacht bewacht.

Beim Flugzeugtyp handelt es sich offenbar um eine Junkers Ju-52, ein Oldtimer, der in den 1930er in Deutschland entwickelt und bis Anfang der 1950er Jahre gebaut wurde. Die Dübendorfer Fluggesellschaft JU-AIR schreibt nämlich am Samstagabend in einer Mitteilung: "Wir haben die traurige Pflicht, darüber zu informieren, dass am Samstagnachmittag, 4. August 2018, eine Ju-52 der JU-AIR im Kanton Graubünden verunfallt ist."

Drei zivile Helikopter, zwei Rega-Helikopter und ein Grossaufgebot an Rettungskräften standen am Samstagabend am Piz Segnas im Einsatz.

Es ist der zweite Flugzeugabsturz an diesem Samstag in der Schweiz. Am Vormittag war eine vierköpfige Familie in Hergiswil im Kanton Nidwalden abgestürzt und kam dabei ums Leben gekommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS