Navigation

Flugzeug der italienischen Luftwaffe abgestürzt

Dieser Inhalt wurde am 23. November 2009 - 17:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Rom - Ein Transportflugzeug der italienischen Luftwaffe ist unweit der Stadt Pisa mit fünf Personen an Bord abgestürzt. Keiner der Insassen überlebte das Unglück, wie die italienische Luftwaffe meldete.
Das militärische Transportflugzeug vom Typ Lockheed C-130 war am frühen Nachmittag bei Flugübungen abgestürzt und in Flammen aufgegangen.
Ersten Augenzeugen-Berichten zufolge war der Militärflieger nach einer Annäherung an den Flughafen Pisa beim Versuch, wieder Höhe zu gewinnen, verunglückt. Die italienische Luftwaffe kündigte eine Untersuchung an, bei der die genaue Ursache der Tragödie geklärt werden soll.
Nach italienischen Medienberichten zerbrach das Flugzeug in viele Einzelteile. Bruchstücke des Wracks verstreuten sich über einen Umkreis von 150 Metern. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der anliegende zivile Flughafen von Pisa wurde wegen des Absturzes vorübergehend gesperrt.
"Mit tiefer Bestürzung" kommentierte der italienische Verteidigungsminister Ignazio La Russa "den tragischen Unfall" und sprach den Angehörigen der toten Soldaten ihr Beileid aus.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?