Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dank dem Föhn stiegen die Temperaturen am Donnerstag auf bis zu 16 Grad. (Symbolbild)

Keystone/GIAN EHRENZELLER

(sda-ats)

Der kräftige Föhn hat am Donnerstag für frühlingshafte Temperaturen in den nördlichen Alpentälern gesorgt. Am wärmsten war es in Vaduz mit 16,8 Grad.

Auch in Altdorf, Evionnaz VS und Buchs SG zeigte das Quecksilber 16 Grad an, wie der Wetterdienst Meteonews mitteilte. Im Vergleich mit anderen Jahren ist dies dennoch kein Rekordwert. Der Spitzenwert in Vaduz ist datiert von 1998, als im Februar 21,7 Grad gemessen wurden.

Der Föhn bedeutete für die Täler aber auch Windböen von bis zu 90 Stundenkilometern. Am heftigsten war der Wind in Les Diablerets VD mit 101 km/h.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS